Maternus Seniorencentrum Angelika-Stift

Töpfergruppe startet im Angelikastift

Das Aktivierungsangebot im Angelikastift Leipzig wird ab sofort mit einer Töpfergruppe bereichert. Einmal pro Woche treffen sich unsere kreativen Köpfe eines jeden Wohnbereichs um aus Ton wunderschöne Dekorationsobjekte oder kleine Präsente für Familienmitglieder oder Freunde anzufertigen.

Dazu eignet sich der lufthärtende Ton besonders gut, denn er muss nicht bei über 1000 Grad Celsius gebrannt werden, es genügt diesen einfach an der Luft trocknen zu lassen oder wenn es einmal schneller gehen soll, im Backofen zu brennen. Unser Ton ist besonders weich und flexibel und somit auch besonders gut geeignet für Bewohner/-innen, deren Kraft in den Händen im Alter nachgelassen hat. Dieses kreative Therapieangebot ist aber nicht nur für unserer fitten Bewohner/-innen bestimmt, sondern eignet sich auch hervorragend für unsere demenzerkrankten Senioren/-innen.  Denn wenn die Sprache fehlt oder ausbleibt, können die Bewohner mit dieser ausdruckszentrierter Methode Gefühle oder Stimmungen über das Medium Ton ausdrücken. Gleichzeitig wird die im Alltag so wichtige Fingermotorik geschult. Ebenso werden Kernkompetenzen, wie Auge- Hand- Koordination, Kraft und Beweglichkeit der gesamten oberen Extremitäten, sowie höhere kognitive Leistungen, wie räumliches Vorstellungsvermögen und Kreativität angesprochen. Das wichtigste ist aber der Spaß an der Freude. Ein rundum spannendes Medium.

Nachdem die getöpferten Figuren getrocknet sind, können sie auch schon angemalt werden. Wir verwenden dafür anstatt Glasur (welche auch wieder bei großer Hitze gebrannt werden müsste), handelsübliche Acrylfarbe, diese deckt sehr gut, sodass ein Anstrich genügt.

Unsere ersten Versuche im Umgang mit dem Medium Ton

Zum Schluss kann das Objekt noch mit Klarlack eingesprüht werden, dann sind die Objekte auch wasserdicht (bei Vasen) oder können auch im Garten bei Wind und Wetter draußen bleiben.

Zukünftig soll aus dem Projekt auch eine Dauerausstellung mit den angefertigten Objekten der Senioren/-innen im Haus hervorgehen, auch unser Garten soll mit nützlichen Dekorationsgegenständen, wie einer Vogeltränke, Vogelhäuschen oder Gartenstelen noch schöner werden, auch ein Zoo aus Töpfertieren ist angedacht.

Wir können gespannt sein, was für tolle Objekte unsere Bewohner/-innen zaubern werden.



Ein Kommentar

  • Das ist eine wunderschöne Beschäftigung für die Bewohner.
    Tolle Leistung der Ergotherapeuten.
    Die Ständig bemüht sind, Kreative Aufgaben für die Bewohner umzusetzen.
    Weiter so 👍 Tolles Team

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *