MATERNUS Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen

Lesung „Was flammt mein Herz in wilder Glut?“

Der Schauspieler Hans-Peter Schupp, geboren in Köln, verschlang schon mit 2 Jahren Goethe und Shakespeare – er musste die zerkauten Seiten allerdings wieder ausspucken. Mit spektakulären Aktionen sorgte er ständig für erhöhte Aufmerksamkeit, so dass die Einweisung in eine Schauspielschule schließlich unumgänglich wurde.
Es folgten Engagements an Landestheatern in Dinslaken und Neuss, am Stadttheater Würzburg und am Staatstheater Darmstadt.

Inzwischen lebt Hans-Peter Schupp in Frankfurt, wo er Theater spielt und beim Hessischen Rundfunk als Sprecher und Redakteur arbeitet. Seine Mutter lebt im Maternus Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen und feierte im vergangenen Jahr ihren neunzigsten Geburtstag.
So kommt es , dass unser Haus am 4. Februar um 18:00
zu einem vergnüglichen Abend mit dem Schauspieler einlädt.
Auf dem Programm steht Liebeslyrik, Bissiges und Biographisches von Heinrich Heine. Dazu erklingt (von CD) Musik des 19. Jahrhunderts.
Der Liebe, der glücklichen, erfüllten wie der schmerzhaften, unmöglichen Liebe widmete Heine zahlreiche seiner Gedichte. Aber auch die sozialen Verhältnisse bedachte Heinrich Heine mit scharfem Blick. „Vorzüglich. Muss verboten werden!” verfügte einst Fürst Metternich nach der Lektüre Heines.
Aber weder die Politik noch die Liebe sind für Heine eine so schwere Angelegenheit, dass man nicht auch über sie lachen könnte.
Bescheren Sie sich selbst einen wunderbar heiteren Abend und besuchen Sie uns am Dienstag Abend in unserem Restaurant.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *