Maternus-Klinik Bad Oeynhausen

Faszien – die kleinen Fasern in unserem Körper

Faszien – die kleinen Fasern in unserem Körper | Auswirkungen und gezielte Therapie in der Maternus-Klinik

Faszien und das sogenannte Faszientraining sind mittlerweile in aller Munde. Auch in Fitnessstudios werden entsprechende Kurse angeboten, bei denen u.a. Faszienrollen – zum Teil schmerzhaft – zum Einsatz kommen. In der rehabilitativen Therapie in der Maternus-Klinik widmen sich Ärzte und Therapeuten den Faszien in besonderer Weise. Viele Patient*innen leiden unter Verspannungen, haben Schmerzen im Rücken-, Schulter- oder Nackenbereich oder haben akute Verletzungen wie zum Beispiel einen Bänderriss, eine Knieverletzung, Zerrung oder Prellung. Selbst Arthrosebeschwerden können durch Veränderungen in den Faszien verstärkt werden. Bei all diesen mit Schmerzen verbundenen Problematiken können mit einer speziellen Faszientherapie sehr schnell Erfolge erzielt werden. Hilfreich ist die Therapie nicht nur bei orthopädischen, sondern auch bei neurologischen Beeinträchtigungen, wie z.B. Kopfschmerzen, Migräne oder sonstigen Missempfindungen.

In der Maternus-Klinik wird von speziell ausgebildeten und erfahrenen Therapeuten das Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos angewendet, mit dem aufgrund der schnellen Wirksamkeit auch viele Profisportler behandelt werden. Diese Therapie ist bei vielen gesundheitlichen Problemen anwendbar: Bandscheibenvorfall, Tennisellenbogen, Traumen, Überlastungen, Gelenkproblematiken aller Art (auch bei Arthrose), Bänder- und Meniskusproblemen. Auch Patient*innen mit jahrelangen Schmerzen erfahren eine Besserung. Im Gespräch mit dem Patienten erfährt der versierte Therapeut, wo Probleme bestehen und an welcher Stelle die gezielte Therapie anzusetzen ist. Hier unterscheidet man sechs Faszientechniken, sogenannte Fasziendistorsionen, die je nach Problomzone zum Einsatz kommen:

  1. Triggerband: Eine Verdrehung bzw. Aufspaltung der Faszienschicht
  2. Continuum- Distorsion: Störung in der Übergangszone Sehne/Knochen
  3. Hernierter Triggerpunkt: Hervorquellen von Gewebe aus einer tieferen Gewebsschicht durch eine darüber liegende Faszienschicht. Mit starkem Druck auf die lokalen Schmerzzentren kann das Gewebe an den vorgesehenen Ort zurück weichen.
  4. Zylinder-Distorsion: Spiralförmige Verdrehung der oberflächlichen Faszie
  5. Ein-/Entfalt Distorsion: Eine Stauchung oder Zerrung der Faszien
  6. Tektonische Fixation: Verlust der Gleitfähigkeit einer Faszien Fläche

Die Maternus-Klinik mit ihrem interdisziplinären Leistungsangebot legt ihren Focus auf eine ganzheitliche Behandlung ihrer Patientinnen und Patienten. Oftmals ergänzen sich fachübergreifende Therapieformen aus z.B. Triggerpunktbehandlung und Faszientherapie und führen zum gewünschten Erfolg. Neben den klassischen Therapien in den Hauptindikationen Orthopädie, Kardiologie und Neurologie werden während der Rehabilitationsmaßnahme somit auch Begleiterkrankungen, wie z.B. die oben näher bezeichneten Erkrankungen, durch besondere Therapieformen behandelt.

Heinrich Derksen
Teamleiter Physikalische Therapie
ist versierter Faszientherapeut
Ebenso seine Kollegin Anne Schneider
hier bei der Triggerband-Behandlung

Ansprechpartner:

Dr. Georg-Johannes Rosenbohm
Chefarzt Orthopädie
Mail: georg-johannes.rosenbohm@maternus.de





Ein Kommentar

  • Ich war 2019 Patienten in der Maternusklinik in Bad Oeynhausen und habe dort nur gute Erfahrungen gesammelt.
    Unter anderem habe ich auch Herrn Derksen kennengelernt und so manche Träne vergossen, denn Triggern tut weh, wenn man nicht rechtzeitig etwas gegen die Verspannungen tut. Trost waren immer die netten Worte und vor allem das Zuhören, um dann gezielt gegen die Schmerzen vorzugehen.
    Nicht zuletzt habe ich ihm zu verdanken, dass ich die akuten Schmerzen losgeworden bin. Dank seiner Hilfe und den Anleitungen für zu Hause habe ich gelernt, rechtzeitig etwas gegen die Schmerzen zu tun.

    DANKE DAFŰR.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *