CURA Seniorencentrum Hohenwestedt

800 Jahre Gemeinde Hohenwestedt

800 Jahre Hohenwestedt

Im Jahre 1217 wurde Hohenwestedt erstmals unter dem Namen „Wetstedte“ urkundlich durch den Erzbischof Gerhard von Bremen erwähnt.

Genau 800 Jahre später, am 15.02.2017 lud die Gemeinde Hohenwestedt zum großen Jubiläumsempfang ein. Holger Bütecke begrüßte als Bürgermeister die zahlreichen Gäste. Er erzählte über die 800jährige Geschichte Hohenwestedts. Eine stolz gewachsene Gemeinde mitten im Herzen Schleswig-Holsteins. Zahlreiche Vereine sind im Laufe der Jahre hier entstanden. So zählt die Freiwillige Feuerwehr mehr als 100 Mitglieder. Eine stabile Infrastruktur durch Schulen, Kindergärten, Büchereien, Sportcentrum und vieles mehr, lassen Hohenwestedt stetig wachsen und machen die Gemeinde zu einem attraktiven Ort.

Nach Sektempfang und den Empfangsworten des Bürgermeisters folgte eine Rede des Ministerpräsidenten Torsten Albig.  Hohenwestedt ist eine Gemeinde, die eng mit ihren Nachbarn zusammensteht. Sie verstehen sich als Teil einer Region, in der man gemeinsam stark ist, sagte Albig.*

In unserem Jubiläumsjahr soll es jeden Monat eine große Veranstaltung geben. Hohenwestedt hat daher allen Grund, stolz zu sein und zu feiern. Ihre Gemeinde ist gesund und wächst und ist ein gutes Beispiel für den starken ländlichen Raum ,so der Ministerpräsident.*

Nach den großen Reden hatten wir vom CURA Seniorencentrum Hohenwestedt ebenfalls noch Gelegenheit ein paar Worte mit Hr. Albig zu wechseln. Auch unser Seniorencentrum ist seit 17 Jahren ein Teil dieser starken Gemeinde.

Abschießend richtete Volker Bünning vom Hohenwestedt Marketing noch einige Worte an die Gäste.

Die Musikschule Rock am Gleis begleitete durch den Abend.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der Gemeinde Hohenwestedt das Jahr 2017 feiern zu können und werden u.a. auch bei der Hohenwestedt Messe am  13. und 14. Mai 2017 mit dabei sein.

*Quelle: Landesportal Schleswig- Holstein

 



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *