Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof

Petticoat, Cadillac und Eis am Stiel

Der Juli zeigt sich ja leider nicht mehr so heiß, doch auf unserem Sommerfest ging es heiß zu, so heiß, dass man doch glatt eine Abkühlung benötigte – Eis am Stiel. Aber fangen wir von vorne an.

Petticoat, Cadillac und Eis am Stiel

Bis auf den letzten Platz war das Restaurant besetzt. Knapp über 100 Bewohner und jede Menge Personal. Diese hatten sich dem Thema entsprechend der 50er Jahre herausgeputzt.

Gut gelaunt begrüßte unser Einrichtungsleiter Herr Moritz alle Anwesenden in unserem Restaurant. Er sprach über Elvis, den Sommer und verkündete das Programm des Tages. Dann sang unser Chor unter der Leitung von Katja zwei Lieder zur Einstimmung. Frau Wehmann vom Wohnbereich 4 sang bei einem Lied solo, der Chor stimmte beim Refrain mit ein.

Nach diesem Auftritt konnten sich unsere Bewohner dann leckeren Obstkuchen munden lassen. Serviert auf den hübsch dekorierten Tafeln. Schallplatten, Jukebox und andere Dinge, welche an die 50er erinnerten, zierten die Tische sowie Fenster und Decke.

Evergreens und Tanzbeine

Kaum war der letzte Bissen verspeist, heizte uns auch schon „Pippi and the 50’s Boy“ richtig ein. Ausgelassene Stimmung herrschte im Saal bei altbekannten Hits. Es wurde getanzt, geschunkelt, mitgesungen oder gesummt. Beatrix und Egbert Pelz zeigten, dass sie nicht nur bei Stadtfesten und anderen großen Veranstaltungen für gute Laune sorgen können. Auch unsere Senioren hielt es nicht mehr auf den Stühlen.

Für die kleine Erfrischung zwischendurch sorgte die Küche mit: Ja genau! „Eis am Stiel“. Dieses fand reisenden Absatz. Auch die zweite kleine Unterbrechung wurde gut genutzt. Ein Cadillac, Elvis und Marilyn sorgten für Abwechslung beim Fotoshooting. Die meisten unserer Senioren wollten einmal mit dem Cabrio unterwegs sein und so fotografierte unsere Haus- und Hoffotografin Karin fleißig die Cadillac-Fahrer. Selbst unser Einrichtungsleiter ließ sich bei seiner Fahrt ablichten.

Abendschmaus zum Abschluss

Und da ja zu diesem Sommerfest einmal alles anders sein sollte, gab es zum Abschluss noch für alle Partyteilnehmer das Abendessen im Restaurant. Und was für eins! Höchstpersönlich hatte unser Küchenchef eine Spätschicht eingeschoben um alles frisch auf die Teller zu bringen. Er ließ ein typisches deutsches Essen der 50er aufleben: Bockwurstigel, Hähnchenunterschenkel, Cevapcici und Pommes Schranke. Dazu gab es Malzbier, Clausthaler oder Limo-Ampel (rote, gelbe oder grüne Brause). Schon bei dem Anblick musste man Hunger und Appetit bekommen. Und so war es auch. Im Nu waren die Teller leer gegessen, fast schneller als gefüllt.

So kann man es sich doch gut gehen lassen. Lecker essen, Musik und Tanz! Da freuen wir uns schon jetzt auf unser Herbstfest. Auch dieses wird diesmal ganz anders werden. Lassen sie sich überraschen und freuen sich auf den Herbst. Aber jetzt genießen sie erst einmal in aller Ruhe den Sommer, welcher hoffentlich bald wieder besser wird.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *