Zweimaleins der Liebe- Theater zum Thema Demenz in der TOP Pflegeschule Essen

IMG_1202Die Aufführung des Theaterstückes über Demenz und Partnerschaft von und mit dem niederländisch-deutschen Schauspieler und Seelsorger Thomas Borggrefe vor Schülerinnen und Schülern der Teilnehmerorientierten Pflegeschule (TOP) in Essen bot eine echte Abwechslung zum Unterricht und veranschaulichte den jungen Zuschauern und ein paar interessierten Gästen das komplexe Themenfeld.

Einfühlsam und humorvoll erzählt das Stück die Geschichte einer an Demenz erkrankten Mathematiklehrerin und ihres Ehemannes, der sie durch ihre Krankheit begleitet und um sie kämpft. Es handelt davon, wie die Krankheit die Beziehung der Eheleute verändert, sich auf Liebe, Achtung und Vertrauen auswirkt. Und es thematisiert die persönlichen Belastungsgrenzen, an die pflegende Angehörige geraten können. Etwa 70 Prozent der rund 1,5 Mio. Demenz-Erkrankten in Deutschland werden in ihrem privaten Umfeld gepflegt. Für die Angehörigen ist es nicht immer leicht zu verkraften, wie sehr sich der einst vertraute Mensch im Laufe der Krankheit verändert. IMG_1212

Vorangegangene Unterrichtseinheiten bereiteten die jungen Zuhörer auf das Stück vor, so dass in der abschließenden Diskussionsrunde quaifizierte Fragen und Anmerkungen erörtert wurden. Darüber hinaus beantwortete Pflegedienstleiterin Bianca Koch vom Cura Seniorencentrum Gelsenkirchen auch Fragen zu einer Weiterqualifizierung Demenz nach erfolgreicher Ausbildung am Beispiel der Cura Maternus Einrichtungen in der Region.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *