Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof

Vorsicht, die Löwen beißen!

Der Mottotag des Dresdner Hofes im Monat September führte uns 9000 km gen Süden, in ein Land mit 11 Amtssprachen, 3 Hauptstädten und zahlreichen Tieren wie Löwen, Giraffen und Elefanten. Es ging unter dem Motto „auf Safari“ nach Südafrika.

Bildersafari

In der Bibliothek konnte man an einer virtuellen Safari teilnehmen und dabei Wissenswertes über das Land und vor allem über die dort lebenden Tiere erfahren. Das schnellste Säugetier (der Gepard), das schwerste Landsäugetier (der Elefant) und das höchste Tier der Erde (die Giraffe) kommen alle in Südafrika vor und konnten bei der Fotoschau bewundert werden.

Hören, Sehen, Fühlen

Die Praktikanten hatten auf der Tenne eine Tierratestation aufgebaut. Dort sollte man verschiedene Geräusche dem richtigen Tier zuordnen oder Tiere in einer sogenannten „Black Box“ ertasten. Hätten Sie gewusst, wie ein Zebra klingt? Oder eine Giraffe?

Land und Leute

Auch einen Tisch weiter ging es knifflig zu. Dort galt es bei einem Quiz sein Wissen über Land und Leute unter Beweis zu stellen. Dort wurde nach dem höchsten Berg Südafrikas (dem Mafadi), der Währung Südafrikas (Rand) und dem südlichsten Punkt Afrikas (dem Kap der guten Hoffnung) gefragt.

Wer wollte konnte sich beim puzzeln ausprobieren. Es gab zwei Motive zur Auswahl – ein leichteres mit Löwen und ein schwereres mit Giraffen. Zum Teil in Teamarbeit wurden die Bilder zusammengesetzt und im Anschluss bestaunt.

In der Dschungelecke wurde, umgeben von Blättern und Lianen aus Papier, S.O.S. Affenalarm gespielt. Da wurde gewürfelt, Stäbe gezogen und gelacht, wenn die Plastikaffen aus dem Baum kullerten.

Und wer sich aufmerksam umsah, konnte auch das ein oder andere Tier (aus Pappe) auf der Tenne entdecken.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *