Maternus Seniorencentrum Angelikastift Neuhaus

Unsere Mütter und Väter …

„Mutters Hände“- das berühmte Gedicht von Kurt Tucholsky beschrieb bereits 1929 was eine Mutter für ihr Kind leistet.

In hochdeutsch übersetzt begann der diesjährige Muttertag (im Rahmen der Beschäftigungstherapie) genau mit diesen Versen.

Am 14.5.17 um 10.00Uhr trafen sich unsere Seniorinnen zu einer gemütlichen Gesprächsrunde in der Lichtstube.

Viele Biografische Gespräche und Einblicke in die Kindererziehung von Damals folgten.

Eine Teilnehmerin zeigte sogar einen Einblick in ihr altes Fotoalbum. Zu sehen gab es unter anderem Bilder von Geschwistern und Eltern bei der Heuernte im Jahre 1952.

Verschiedene Aussagen prägten die Stunde z.B.

„Sich gegenseitig unterstützen war teilweise überlebenswichtig und eine Selbstverständlichkeit!“

„Die Eltern waren Vorbilder, in dessen Fußstapfen ein jeder treten wollte, auch wenn der Ton manchmal etwas rauer war.“

„Von der Mutter lernte man die Hausarbeit, das Flicken, Nähen und die Kinderversorgung, vom Vater das Handwerk.“

Nach einen wundervollen Austausch von Erinnerungen erhielten alle Teilnehmerinnen einen liebevoll zusammengestellten „Süßen Teller“, mit selbstgebackenen Herzwaffeln, Schokoldenkuchen und niedliche kleine Sprüchetafeln passend zum Muttertag.

Einen Tag später lud der Angelikastift Neuhaus seine Senioren zum musikalischen Nachmittag ein. Daniel Gläser sang zu Ehren des gestrigen Muttertages und kommenden Vatertages berühmte alte Volks -und Heimatlieder. Lieder über das Handwerk, harter Arbeit, Vergnügen, Freundschaft und Liebe. Stimmung war also vorprogrammiert.

 

Am 25.5.17 kamen dann auch unsere Väter auf ihre Kosten. Im Aussenbereich wurde ein kleiner, extra gefertigter Biergarten eröffnet. Mit Witz, Musik, Gesang und natürlich verschiedenen Biersorten lockte die stimmungsvolle Gesellschaft auch Angehörige und die ein oder andere Dame an. Gemeinsam genossen wir das traumhafte Wetter und ließen uns die deftigen Häppchen z.B. Thüringer Rotwurst schmecken.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden

 



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *