Cura Seniorencentrum Borgstedt

Unser Beitrag für unsere Umwelt und natürlich auch für unsere Gesundheit :) Die Cura in Borgstedt macht mit !!!

Warum immer mit dem Auto zur Arbeit fahren? Schleswig-Holstein ist soooo ein schönes Bundesland – wir wohnen da, wo andere Urlaub machen !!!

Deswegen genießen wir schon am Morgen und am Nachmittag die frische Luft, die schöne Landschaft und unsere heimischen Tiere auf den Wiesen.

Und fit werden wir auch noch dabei 🙂 Hier siehst Du die besten 10 besten Gründe, warum Fahrad fahren gesund ist:

1. Radfahren ist gut, um viele Krankheiten zu verhindern

Es reduziert das Risiko von Typ-2-Diabetes und Herz-/Kreislauf-Erkrankungen, es hat positive Wirkung auf das Blut, mehr Sauerstoff kommt rein, dadurch ändert sich die Zusammensetzung des Blutes. Durch die erhöhte Herzfrequenz, beginnt es schneller zu fließen. Trinken nicht vergessen 🙂

2. Radfahren ist gut zur Entspannung und hilft gegen Streß

Beim Radfahren ist es möglich an etwas anderes zu denken. Gibt einen entspannten Geist. Der Kopf kommt zur Ruhe. Während des Fahrens produziert man bestimmte Substanzen, wie Endorphine und Serotonine. Diese Stoffe erzeugen Glücksgefühle. Hurra !

3. Radfahren läßt besser schlafen

Die Forschung zeigt, dass wir besser schlafen können, wenn wir jeden Tag ein bisschen radeln. Nur 30 Min. am Tag lassen Dich schneller einschlafen und sogar eine Stunde länger! Durch Tageslicht findet man den natürlichen Schlafrythmus wieder. Sonnenlicht reduziert die Produktion vom Streßhormon Cortisol, auch das trägt zu einem guten Schlaf bei.

4. Radfahren hilft gegen überschüssige Kilos

Radfahren ist eine sehr gute Möglichkeit, zusätzliche Kilos zu verlieren. Wußtest Du, das 10 Minuten Radfahren etwa 97 Kalorien verbrennen? Allerdings nicht auf dem E-Bike 🙂 🙂 🙂

Die Gelenke werden fast nicht belastet, sie werden gleichmäßig und sanft bewegt. Auch wenn Du schwerer bist – eine sehr gute Lösung.

5. Radfahren bietet den „Gehirneffekt“

Wenn Du Rad fährst bringst Du nicht nur Deinen Körper, sondern auch Dein Gehirn in Bewegung. Durchblutung und Sauerstoff pushen Dein Gehirn, Proteine, die gebildet werden, helfen dabei, neue Gehirnzellen zu bilden.

6. Rad fahren verbessert Muskelaufbau

Beim Radfahren benutzt man nicht nur Beine und Füße. Um im Gleichgewicht zu bleiben braucht man zusätzliche Kraft, vor allem in den kleinen Muskeln, die für die Stabilität extrem wichtig sind.

7. Radfahren ist eine soziale Aktivität

Natürlich kann man auch alleine Radfahren. Zusammen machts noch mehr Spaß. Beim Unterhalten, Lachen und Zuhören sind alle Sinne gefragt. Toll, oder?

8. Radfahren kann man immer und überall

Das Rad ist schnell mal eben aus dem Keller oder Garage geholt. In der Stadt ist man teilweise schneller, als mit dem Auto. Radwandern ist auch eine tolle Sache, es gibt Radwanderkarten für Kurztripps. Fremde Orte gilt es vom Drahtesel aus zu entdecken. Picknicktouren etc.

9. Radfahren ist ein Gefühl der Freiheit

Radfahren gibt ein wundervolles Gefühl von Freiheit. Alles verlangsamt sich, wird friedlich. Keine Verpflichtungen, kein Streß, und dabei bist Du schön in Bewegung.

10. Wenn Du mit dem Fahrrad fährst, bist Du draußen in der Natur

Manchmal merkt man erst, wie schön die Natur ist, wenn man durch sie durchradelt. Du siehst Dinge, die Du vorher gar nicht wahrgenommen hast, weil man mit dem Auto so schnell vorbeifährt.

Ach, wie ist das schön, ich hoffe, es werden immer mehr, die den Spaß am Radeln entdecken 🙂

Quelle: www.vanraam.com



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *