Maternus Seniorencentrum Angelikastift Neuhaus

Tolle Knolle

Der Angelikastift Neuhaus bot seinen Senioren einen anschaulich, wissenswerten und kulinarischen Nachmittag rund um das Thema : „Tolle Knolle – Die Kartoffel“

Sie ist alles andere als langweilig! Die Kartoffel gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln weltweit. Hier in Thüringen erfreut sie sich besonderer Beliebtheitsgrad, welchen sie natürlich nicht nur als Hauptzutat der traditionellen Klößen zu verdanken hat.

Die verschiedensten Zubereitungsarten unter Berücksichtigung ihrer Kocheigenschaften sollten heute vorgestellt und teilweise verkostet werden. Um eine rundum einladende Atmosphäre zu schaffen, wurde ein grosser Tisch im Speisesaal mit altem Kochgeschirr ( z.B. Stampfer, Reibe, altes Porzellan, Holzlöffel, selbst geschnitzte Quirle und vieles andere mehr) und verschiedenste Kartoffelsorten in einem herbstlich ( Sonnenblumen, Stroh,…) angepassten Stil gedeckt. Zusätzlich kamen noch leckere Getränke wie Apfel- und Beerensaft gegen den Durst auf den Tisch. Diesmal ging die Vorbereitung bereits gegen 12 Uhr in der Küche los. Es wurden Kartoffeln gerieben, Zwiebeln gehäckselt und alles zusammen mit Eiern und Salz in einer riesigen Schüssel zu einer leckeren Masse verknetet. Anschließend  wurde eine rießige Pfanne heiß gemacht und mit Öl eingefettet. In dieser wurden dann die vielen Kartoffelpuffer gebacken. Es roch im gesamten Speisesaal sehr appetitlich. Andere fleißige Helfer bereitete in der Zwischenzeit weitere leckere Speisen aus Kartoffeln zu, wie zum Beispiel: Chips oder auch Kartoffelecken. Ab 15:30 Uhr wurden alle interessierten Senioren zu unserem kulinarischen Ausflug eingeladen und sie kamen natürlich in Scharen. Jeder Platz war besetzt und es musste noch zusammengerückt werden, da nicht alle am Tisch Platz fanden. Zur Einstimmung ging es dann mit einem Gedicht über die Kartoffelklöße los. Danach wurden jegliche Speisen die man aus Kartoffeln zubereiten kann aufgezählt und vieles erläutert. Allen lief das Wasser im Mund zusammen.

Die ersten Köstlichkeiten aus Kartoffeln wurden gereicht. Es waren verschiedene Chips Sorten (Chips mit Salz, Chips mit Paprika, Chips mit einem Barbecue Geschmack und Chips aus Süßkartoffeln). Danach folgten Pommes Frites, Wedges und mit Spinat gefüllte Kartoffelecken. Den krönenden Abschluss bildeten die selbst zubereiteten Kartoffelpuffer. Diese waren mit Apfelmus und Zucker ein Hochgenuss. Mit einem Gedicht von Joachim Ringelnatz „Abschiedsworte an Pellka“ wurden unsere Senioren satt, müde und zufrieden in den Feierabend entlassen 🙂

Die Nachmittagsveranstaltung kam bei den Bewohnern sehr gut an, fast alle Schüsseln waren leer gegessen und es wurde viel Lob ausgesprochen.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *