Maternus Seniorencentrum Bonifatius

„Tierisch was los im Bonifatius“

Am 8. März gab es ungewöhnlichen Besuch im Maternus Seniorencentrum Bonifatius. „Gabis mobile Tierfarm“ war bei uns zu Gast. Mancher traute seinen Augen kaum, als er plötzlich zwei Ponys in unserem Garten erblickte. Diese konnten kurze Zeit später gestreichelt und mit Möhren gefüttert werden. Doch damit nicht genug, weitere Tiere hielten Einzug in unseren Clubraum, darunter mehrere Kaninchen, Springmäuse und ein Frettchen.

Mancher Bewohner hatte ein Kaninchen auf dem Schoß und das fühlte sich gut an. Besondere Aufmerksamkeit erhielt das Frettchen, welches blitzschnell durch mehrere Röhren lief. Anders als seine Artgenossen, die hauptsächlich Kleintiere jagen, bevorzugt dieses Frettchen u. a. Sahnetorte, wie wir von Frau Weyerhorst erfuhren. Sie wusste auch vom mysteriösen Verschwinden ihrer Ponys und des Esels, bei einem Besuch in einer anderen Alteneinrichtung, zu erzählen. Schließlich fand sie die Tiere in der Cafeteria der Einrichtung wieder.

Ein erlebnisreicher, beeindruckender Nachmittag verging wie im Fluge. Unsere Bewohner erfreuten sich an den quicklebendigen tierischen Zeitgenossen und waren begeistert von deren Zutraulichkeit. Mancher der Teilnehmenden mag sich an das eigene Haustier oder seine Kindheit auf dem Land erinnert haben.

Das Motto der mobilen Tierfarm, „Tiere als Freunde erleben“ bestätigte sich wieder mal auf anschauliche Weise.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *