Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof

Südsee mitten in Leipzig

Auch Mitarbeiter müssen einmal den Feierabend genießen und gemeinsam feiern. So eine Sommerparty kann man ja unter unendlich viele Mottos stellen. Auf der Einladung stand „Karibischer Abend“ mit humorvoller Hypnoseshow. All diejenigen, welche sich zu diesem Event angemeldet hatten, waren voller Neugierde. Was hatte sich das Orga-Team um Tina Warnat einfallen lassen. Schon nach dem Mittagessen konnte man die ersten Anzeichen für den Abend erkennen. Palmen, Strandliegen, Tische, Pools und andere Gegenstände zogen auf der Dachterrasse ein. Das erste Feeling von Sommer und Südsee war zu spüren. Und das Wetter meinte es auch noch gut. Pünktlich zu unserer Feier gab die Sonne ihr Bestes bei knapp 30°Grad. Unsere Tenne wurde ebenfalls präpariert. Nach der Begrüßung ab 17 Uhr, bei der es eine Blumenkette und Cocktailmarken gab, konnte man hier Fotos vor einer Leinwand mit Strandmotiv machen oder seine Kräfte beim Hula-Hop-Wettbewerb oder Quitscheenten-Zielwurf messen. Kurz vor 18 Uhr war es dann soweit. Herr Moritz begrüßte alle anwesenden Mitarbeiter und Aaron aus dem Kristallpalast. Dieser begann schon bei den ersten Worten sein Publikum in seinen Bahn zu ziehen. Wenige Sekunden später lagen die ersten Freiwilligen auf dem Boden und alle anderen sanken auf ihren Stühlen zusammen. Wenn man die Probanden heute fragt, dann weiß fast keiner mehr, was er da vorn alles so angestellt hat. Das Publikum jedenfalls kam aus dem Lachen nicht heraus, als eine Mitarbeiterin felsenfest davon überzeugt war, Waltraud zu heißen, eine andere Aaron das Mikro klaute, um eine Madonna-Performance hinzulegen. Die Hypnotisierten dachten, jemand hätte neben ihnen „die Luft verpestet“ und alle bildeten hypnotisiert gemeinsam ein großes Orchester. Der eine oder andere sah den Künstler auch nackt herumlaufen. Einen Anblick den einige nicht so schnell vergessen werden. Wie im Flug verging die erste Stunde, bis die Mitarbeiter wieder ins Hier und Jetzt zurückgeholt wurden. Um dies erst einmal zu verdauen, konnten sie sich auf der Dachterrasse eine Schlucki angeln oder sich mit Wasserbomben bewerfen und somit abkühlen. Doch nicht lange, denn schon gab es den nächsten Punkt im Programm. Unser Einrichtungsleiter verteilte die Escape-Rätsel an die einzelnen Abteilungen. Da musste er mit verbundenen Augen eine Pinatá zerschlagen, welche bösartiger Weise sehr hoch hing. Außerdem eröffnete er das opulente Buffet. Hier lockten Spanferkel, Garnelen, Kartoffel-Dorade-Grillpäckchen, Hähnchenspieße, verschiedene leckere Salate, Obstspieße und allerlei mehr. Die Barkeeper hatten auch jede Menge zu tun. Während des Essens lösten unsere pfiffigen Angestellten ganz schnell ihre Rätsel und konnten die Schatztruhen mit Gutscheinen öffnen. „Sparmaßnahmen im Altenheim“ heiß es als nächstes. Die Ergo gab einen tollen Sketch zum Besten, den man einfach nicht beschreiben kann, man muss ihn einfach gesehen haben. Anschließend wurden die Sieger des Quitscheenten-Zielwurfes und vom Hula Hop gekürt und das nächste Teamspiel gestartet. Bei „Füll den Krug“ mussten alle Teilnehmer das Wasser von einem Schnapsglas zum nächsten weiter reichen. Und dann wurde der Inhalt abgewogen. Um die ganze Sache spannender zu machen, gab es zwei Durchgänge und endete dann in einem Stechen. Preise gab es hier für alle, die angetreten waren. Weitere Cocktailmarken fanden so neue Besitzer. Und dann ging es zum gemütlichen Teil über. Ob auf der Tanzfläche oder auf der Terrasse. Die Stimmung war überall fröhlich und ausgelassen. Bis weit nach Mitternacht ging das Südsee-Treiben weiter und wurde mit einer letzten Wasserschlacht auf der Terrasse beendet, bevor sehr viele fleißige Hände beim Aufräumen halfen. Danke dafür! Ein weiterer großer Dank geht an unseren Mitarbeiter Titus Focking, unserem neuen Lieblings-DJ.

geschrieben K. Bartel-Riedel (Alltagsbegleitung)



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *