CURA Seniorencentrum Zeven

Krönung bei Kaiserwetter

Die Sonne lachte vom Himmel herab, als 20 Bewohner und Bewohnerinnen „um die Häuser zogen“, denn endlich gab es wieder die traditionelle Kohltour des CURA Seniorencentrum Zeven. Alle Teilnehmer hatten sich warm gekleidet, denn als es losging, betrug die Lufttemperatur 4 Grad. Doch die Sonne besiegte schnell die letzten Reste des Frühnebels und bald wurde es wärmer. Die Gruppe hatte einen Tourführer. Der Bewohner Peter Z. hatte Tage vorher schon einen Weg für die Kohltour 2022 ausgekundschaftet. Die Strecke musste rollstuhlgerecht und auch für langsamere Fußgänger leicht zu schaffen sein. Und falls es einem Bewohner doch zu anstrengend werden würde, kannte Peter Z. Abkürzungen, um den Betreffenden schnell zurück zum Wohnheim bringen zu können. Selbst an einen geeigneten Rastplatz für die Kohltourer hatte Peter Z. gedacht. Und um seine Leistung genügend zu würdigen, schenkte ihm das Betreuer-Team eine gelbe Warnweste, auf der vorne sein Name und hinten Security geschrieben stand. Zu fröhlicher Akkordeonmusik, die aus der Bassbox von der Betreuungskraft Ingo tönte, lief die Gruppe den vorgegeben Weg.

Nach 20 Minuten legten sie eine Pause ein. Die 20 Teilnehmer ließen sich die mitgeführten Schmalzbrote und die heißen Getränke schmecken. Je nach Vorliebe gab es Punsch, Tee, Kakao oder Kaffee. Kerstin Bucher, Leiterin der Betreuung, verteilte an alle kleine Schokoriegel als „Nachtisch“. Dann machte sich die Gruppe auf das letzte Stück der Tour. Die Strecke war ein Rundweg und alle kamen mit guter Laune beim Wohnheim an. Doch eine Kohltour wäre nicht komplett, ohne die Krönung der Kohlkönigin und des Kohlkönigs. Die Proklamation geschieht mit Hilfe einer Ziehung von Zetteln. Auf zwei Zetteln stehen die zu verleihenden königlichen Titel. Diesmal wurde Elfi M. die Kohlkönigin und Günther H. der Kohlkönig. Elfi M. freute sich über eine goldene Krone auf ihrem Haupt. König Günther bekam als Insignie den Kieferknochen eines Wildschweins. Beide Majestäten bekamen je eine Krönungsurkunde und einen Gutschein für das hauseigene Lädchen geschenkt. Gleich darauf ließen sich alle Teilnehmer der Kohltour den traditionellen Grünkohl mit Pinkel und Kassler schmecken.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *