Seniorencentrum Kolpingstraße Gladbeck

Harry Wijnvoord liest Weihnachtsgeschichten im Cura Gladbeck

Am 11. Dezember war bei uns im Cura Seniorencentrum Gladbeck Harry Wijnvoord zu Gast. Er las Weihnachtsgeschichten für unsere Bewohner vor und alle waren hoch auf begeistert. Mit viel Humor und einer sehr sympathischen Stimme trug er für Senioren geeignete Texte vor.

Fast 10 Jahre lief seine Sendung „Der Preis ist heiß“ nahezu täglich über RTL und andere Fernseh-Kanäle. Sie hat den schon 1964 nach Deutschland gezogenen Niederländer berühmt gemacht. Eigentlich lernte er erst einmal Kürschner, später Wirtschafts- und Steuerberater. Dann packte ihn die Sehnsucht aller Holländer nach der großen weiten Welt, er arbeitete für die griechische Fluggesellschaft Olympic Airways. Dann heuerte er bei der Schifffahrtsgesellschaft North Sea Ferries an.

Buchstäblich über Nacht entdeckte ihn RTL für eine Moderation. Seine Sendung „Der Preis ist heiß“ wurde fast zehn Jahre lang ein täglicher Quotenkönig. Danach folgten zahllose andere Sendungen, Casting Shows und auch Urlaubsmoderationen für Verkaufssender. Die Teilnahme am RTL Dschungel-Camp war nahezu unvermeidbar. Doch diese zusage hat ihm das Leben gerettet. Bei der ärztlichen Untersuchung erfuhr er, dass er Diabetes hatte. Konsequent stellte er seine Ernährung und Lebensgewohnheiten sofort um.

Besonders stolz ist Harry Wijnvoord darauf, dass er mit Karl Dall und Björn Schimpf den langen Jakobsweg 2016 wagte, den er trotz unsäglicher Mühen und Qualen schaffte. In den 90er Jahren betrieb er bei Nürnberg einen gastronomischen Betrieb. Nach der Trennung von seiner Frau zog er ins Münsterland und fühlt sich heimisch in der weiten Landschaft. Auch heute noch moderiert Harry Wijnvoord viele Gala-Abende. Zahlreiche Karnevals-Veranstaltungen in Köln freuen sich alljährlich den beliebten Holländer begrüßen zu können.

Seit mehreren Jahren liegt ihm besonders am Herzen, Weihnachtslesungen für ältere Menschen zu machen. „Das ist meine Generation, die mit mir Lebenserfahrungen gesammelt hat, alt geworden ist, das waren meine Fans vor vielen Jahren. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich was vorlesen kann, denn dann fühle ich mich mit ihnen verbunden“, sagte Harry Wijnvoord einmal in einer Fernseh-Sendung auf die Frage des Reporters, warum er alljährlich die Seniorenheime beehrt.

 



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *