MATERNUS Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen

Große Karnevalssitzung im Maternus Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen

Buntes Treiben zur Feier der fünften Jahreszeit

Köln-Rodenkirchen, 18.02.2019. Am 15. Februar 2019 übernahmen die Jecken das Regiment bei Maternus – pünktlich um 15:00 Uhr wurde die traditionelle Karnevalssitzung unter dem diesjährigen Motto „Uns Sproch is Heimat!“ mit dem Einmarsch des Siebenerrats und Prinzessin Lara von den Kindertollitäten aus Gleuel feierlich eröffnet. Die Prinzengarde Blau-Weiss Gleuel mit Tanzmariechen Leia Saunus brachte gleich die richtige Stimmung in den Saal.
Weiter ging es mit Achnes Kasulke, der letzten deutschsprachigen Putzfrau vor der Autobahn, die mit schillerndem Outfit und den entsprechenden Pointen das Publikum zum Lachen und Mitmachen brachte. Nobert Conrads rührte mit seiner wunderbaren Tenorstimme nicht nur Sitzungspräsidentin Ute Schmitz zu Tränen. Anschließend eroberten die Mandarinenfunken Wesseling mit Schirm und Charme die Herzen. Dementsprechend war die Stimmung beim Einzug des Rodenkirchener Dreigestirns auf dem Höhepunkt. Prinz Jörg I., ne echte kölsche Jung, brach eine Lanze für uns kölsche Sproch, die nur lebendig bleibe, wenn sie von Generation zu Generation weitergegeben werde.
Die Tanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde mit ihren schönen historischen Trachten zeigte, dass der karnevalistische Nachwuchs mit viel „Spaß an der Freud“ dabei ist. Großen Spaß machten auch die „Die Filue“ mit dem Liedchen „Wusstet ihr schon, wusstet ihr schon, Düsseldorf hätt keine Dom“ – alle stimmten begeistert ein.
Zum Abschluss bedankte sich Einrichtungsleiter Jordi Kuhl ganz besonders bei Mitarbeiterin Ute Schmitz und dem gutgelaunten Siebenerrat. „Die Karnevalssitzung hat im Maternus Seniorencentrum eine über 40-jährige Tradition, das geht nur dank der vielen engagierten Mitarbeiter. Seit 10 Jahren organisiert Frau Schmitz mit Herzblut und großem ehrenamtlichen Einsatz eine tolle Show, auf die sich Bewohner und Angehörige jedes Jahr wieder freuen.“



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *