Maternus Seniorencentrum Angelika-Stift

Eine Klangstraße schmückt bald den Garten des Angelika-Stiftes

Was wäre das Seniorencentrum Angelika-Stift ohne neue Projektideen. Nachdem bereits der Dementenwohnbereich mit dem wunderschönen Leipziger Marktplatz an der Wand neu gestaltet wurde, soll es nun im Außenbereich weitergehen.

Eine Klangstraße, speziell zur Anregung der Sinnesorgane und Bewegungsmotorik der (dementen) Bewohner/-innen war diesmal der Grundgedanke.

Dabei hatte Einrichtungsleiterin Yvette Große konkrete Vorstellungen. „Eine Vielfalt aus Holz- und Metallinstrumenten, welche durch Holzpfeiler miteinander verbunden werden sollen, war diesmal Plan“, teilte sie mit. Gar nicht einfach, denn vieles muss selbst gebaut werden, stellte sich nach einer umfangreichen Internetrecherche heraus.

Für die Mitarbeiter/-innen des Angelika-Stift jedoch kein Problem. Schaffenskraft verbunden mit Kreativität, handwerklichem Geschick und einer guten Organisation ließen schnell erste Erfolge verzeichnen.

Bereits nach kurzer Zeit standen die geschliffenen Holzstämme im Garten. Instrumente wie ein Metallwindspiel, Holzwindspiel und bemalte Dosen wurden ebenso mit Liebe zum Detail durch Haustechnik und Ergotherapie gefertigt. Ergänzt durch das bereits bestellte Bambus Xylophon, das noch gefertigte Holzartenxylophon, den Wind Gong und die Klanghölzer soll die Klangstraße Ende Juli feierlich eröffnet werden.

Vielen herzlichen Dank für die wunderbare Zusammenarbeit mit der Haustechnik, Ergotherapie und Betreuung. Es war zu jeder Zeit eine schnelle Umsetzung, Teamgeist und Zielorientierung spürbar. Selbst das mit Holzbrandmarker verzierte Namensbrett „Klangstraße“ stellt ein kleines Meisterwerk dar. Toll!

Über den weiteren Verlauf und die geplante Eröffnung werden wir demnächst berichten. Es bleibt spannend!



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *