Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof

Ein Quizdinner als Pflegedank im Dresdner Hof

Der 12. Mai ist Internationaler Tag der Pflege. Anlass für uns, darüber zu berichten, wie in unserem Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof die Arbeit in der Pflege und die Mitarbeiter, die diese verrichten wertgeschätzt werden.

Seit vielen Jahren hat die Unternehmensgruppe Cura-Maternus mit dem 28. Februar einen eigenen „Pflegedanktag“ ins Leben gerufen. In allen Pflegeeinrichtungen wird dieser Tag als etwas Besonderes angesehen und entsprechend begangen.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird an diesem Tag besondere Aufmerksamkeit auf vielfältige Art und Weise entgegengebracht. Schon am Morgen des Tages gratuliert der Bewohner-Heimbeirat seinem Pflegepersonal. Ein festliches Brunch-Buffet schließt sich an. Denn Liebe geht nun mal durch den Magen. Und unser Slogan heißt: Wir lieben Pflege. Womit sich der Kreis wieder schließt.

Doch es kam noch besser. Die Einrichtungsleitung lud als weiteres Dankeschön zu einem Quizdinner ein. Dieses fand nun in unmittelbar zeitlicher Nähe zum internationalen Pflegetag in der vorigen Woche statt. Dem Abend gingen umfangreiche Vorbereitungen voraus, wobei Küche und Soziale Betreuung maßgeblichen Anteil hatten. An den festlich eingedeckten Tischen nahmen unsere Mitarbeiter als Teams Platz. Der Clou war, sowohl der Regionaldirektor als auch die Pflegedienstleitung ließen es sich nicht nehmen, im Servieroutfit ihre Mitarbeiter zu bedienen.

Ein 4-Gänge-Menü, serviert zwischen den einzelnen Quizrunden, ließ die Gourmet-Herzen höher schlagen. Hier ein Einblick ins Schlaraffenland:

Durch das Quiz führten unser Einrichtungsleiter, Herr Werner, assistiert von Karin, der stellvertretenden Teamleiterin Soziale Betreuung. Die Fragen zum „Dresdner Hof“, zur Schätzung der Menge an  Nahrungsmittelverarbeitung in unserer Küche, zu Historischem aus Leipzig, oder Scherzfragen aus Märchen und anderem Kuriosen waren oft Anlass zu Heiterkeitsausbrüchen. Selbst Aktionen für geschickte Hände brachten oft tosenden Beifall

ein. Trotzdem kämpfte jedes Team um eine gute Platzierung. Schließlich gab es erfrischende „Tröpfchen“ zu gewinnen. Alles in allem ein erfolgreicher Abend, der die Mitarbeiterteams ein weiteres Mal mehr zusammenrücken ließ. Denn Teamarbeit ist das A und O in der Pflegearbeit.

 



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *