Maternus Seniorencentrum Bonifatius

Diamantenes Ehejubiläum – 60 Jahre gemeinsamer Lebensweg

Am 1. Juni feierten wir in unserem großen Speisesaal einen heutzutage seltenen Anlass, die Diamantene Hochzeit von Eda und Siegfrid Gudat. Dort waren auch viele Mitbewohner versammelt, um dem Diamantpaar die Ehre zu geben.

Herr und Frau Gudat heirateten am 01.06.1957 im Oberhausener Rathaus. Ihre Hochzeitsreise führte sie an den Tegernsee.
Beiden liegt die Musik sehr am Herzen, sie bevorzugen Heimatlieder. Herr Gudat spielt Akkordeon und Mundharmonika, er hat früher sogar Akkordeonkonzerte gegeben. Ein weiteres Hobby von ihm war das Filmen auf Super 8. Frau Gudat spielt ebenfalls Mundharmonika und singt auch heute noch gerne.
Sie haben zahlreiche Campingurlaube miteinander verbracht. Fast 40 Jahre hatten sie einen Stellplatz auf einem Dorstener Campingplatz.

Frau Bürgermeisterin, Ursula Schröder überbrachte dem Jubelpaar die Glückwünsche der Stadt Mülheim an der Ruhr, unsere Pflegedienstleitung, Frau Schmalenbach, gratulierte im Namen der Einrichtung und wünschte ihnen weiterhin eine gute Zeit bei uns. Musiker Andy Cordes begleitete das Fest mit bekannten Schlagermelodien. Wie im Flug verging die Zeit, im Laufe des Nachmittags wurden dann noch Gedichte und Zitate zu dem festlichen Anlass, sowie das Lied „ Aber Dich gibt´s nur einmal für mich“, vorgetragen.

Für das leibliche Wohl standen Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle und auf besonderen Wunsch der Jubilare, auch Schwarzwälder Kirschtorte bereit. Damit nicht genug, zwei Mitarbeiterinnen der Betreuung hatten eigens eine dreistöckige Hochzeitstorte für das Ehepaar gebacken, die vielfach gelobt wurde. Am Ehrenplatz konnte man zahlreiche Geschenke, darunter auch herrliche Blumensträuße, bewundern, von der Einrichtung werden sie ausgewählte, stilvoll gerahmte Fotos ihres Ehrentages erhalten. Eine Lokalzeitung wird das freudige Ereignis ebenfalls entsprechend würdigen.

Das Jubelpaar genoss die schöne Feier, sie erfreuten sich an der Musik und den Glückwünschen. Es war für Frau und Herrn Gudat eine schöne und aufregende Erfahrung, wieder einmal im Mittelpunkt zu stehen. Beide Jubilare und auch ihre Betreuerin waren am Ende hochzufrieden mit dem Verlauf und bedankten sich herzlich bei allen Beteiligten für das tolle Fest.

„Jung gefreit, nie gereut“, ist Frau Gudat überzeugt. Eine schöne Bilanz eines langen Ehelebens.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *