Cura Seniorencentrum Heiligenhafen

„Der widerspenstige Vogel“ oder.. …. ein wunderbares Schützenevent!

Nun ist es  schon wieder eine Woche her, dass wir im CURA Seniorencentrum Heiligenhafen unser „Mitarbeiter-Pflegedank-Schützenfest“ ausgiebig gefeiert haben!

Wo man an dem Abend auch hinsah, überall traf man auf gut gelaunte Gesichter. Für diese positive Gemütslage unter der Mitarbeiterschaft sorgten nicht zuletzt ein prima kaltes Buffet, reichlich Getränke, Stimmungsmusik und natürlich die Hauptattraktion des Abends, das Vogelschießen.

Und letzteres hatte es in sich!! Nachdem die Regeln erklärt waren, ging es auch schon los. Wenn man vor dem Schießen Angst hatte, dass der Schützenadler schon nach dem ersten Schuss von der Stange fallen könnte, erwies sich diese Befürchtung sehr bald als unbegründet. Im Gegenteil, der „olle Holzvogel“ zeigte sich von seiner widerspenstigen Seite!

Das Vogelschießen sollte in der Theorie ganz nach Schema „F“ verlaufen, das heißt zuerst beschoss man den Apfel, danach das Zepter, dann die Krallen usw. Die abgefallenen Teile durften dann von den Schützen als „Trophäe“ mit nach Hause genommen werden. Die Mitarbeiter hatten reichlich Spass am Vogelschießen und stellten sich immer wieder erneut in die lange Warteschlange. Als dann aber nach knapp dreieinhalb Stunden erst der rechte Flügel abfiel und es sich andeutete, dass der Vogel wohl gedachte noch Tage lang Widerstand zu leisten, änderte man kurzerhand die Regeln. Schützenkönig sollte nun werden, wer den linken Flügel abschießt!

Und kurz nach Mitternacht war es dann soweit, unter tosendem Applaus löste sich der Flügel vom Rumpf des Adlers und stürzte krachend zu Boden. Und als erster CURA-Schützenkönig stand unser philippinischer Mitarbeiter June Sumagaysay fest! Auch wenn ein zünftiges Schützenfest bestimmt nicht aus der philippinischen Tradition hervorgeht, verhinderte diese Tatsache nicht, dass sich der frisch  gekürte Schützenkönig über diesen Erfolg mit feuriger Begeisterung freute.

Nachdem Einrichtungsleiterin Elke Dannert die Siegerehrung vollzogen und dem Schützenkönig seine Präsente überreicht hatte, ging ein wunderbarer Abend zu Ende.

P.S. – Die Mitarbeiter hatten auf ihrem privaten Schützenfest soviel Spass, dass die Forderung nach einer Wiederholung nicht lange auf sich warten lies.

 



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *