Maternus Seniorencentrum Angelika-Stift

Das Mehrgenerationenprojekt geht in die letzte Runde

Nachdem über Weihnachten und Neujahr bei den Künstlerinnen die Arbeit niedergelegt wurde, geht unser Kunstprojekt in die Endrunde. Viel Arbeit, Schweiß und Schaffenskraft haben die jungen Studentinnen, auch mit Hilfe der dementen Bewohner/-innen, bis jetzt in die Wandmalerei gesteckt. Dabei sind sie die letzten Monate gut vorangekommen. Ein wunderschönes altes Rathaus, fast fertig, schmückt inzwischen die Dementenwohnetage.

Genau im Blickfeld, dort wo die Bewohner/-innen sitzen und zur Ruhe kommen, ist das Kunstwerk fast fertig. Doch auch die Feinarbeiten und Seitenwände verlangen nochmal viel Genauigkeit, Präzision und Mühe! Eine Arbeit, die von Anfang an leicht unterschätzt wurde.

Auch die Künstlerinnen waren überrascht, wie zeitintensiv solch eine Wandmalerei ist. Doch ein Ende ist in Sicht! Für Ende Februar ist ein Abschluss des alten Rathauses mit den Seitenwänden geplant. Auch die Dreh- und Filmaufnahmen gehen damit in die Endrunde.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter Herrn Reimer. Mit viel Ruhe, Geduld und Hingabe begleitete er mit seiner Kamera über Wochen dieses Projekt. Selbst ein kleines selbstgeschnitztes Armband schenkte er den Studentinnen für ihre Mühe. Eine Geste die zeigt, mit wie viel Herzblut alle Beteiligten sich diesem Projekt verschrieben haben! Toll!



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *