Cura Seniorencentrum Meinersdorf

Altenpflege – dein Ding?

Schüler der 10. Klasse haben bereits einen Ausbildungsplatz oder sind noch auf der Suche. Der Altenpflegeberuf wird, so glaube ich, zu wenig wahrgenommen. Dabei bietet er nach erfolgreichem Abschluss die Grundlage für zahlreiche Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung.

Die Ausbildung zur Altenpflegerin/ zum Altenpfleger findet je zur Hälfte an einer Berufsschule und in einer Pflegeeinrichtung statt und dauert 3 Jahre. Theoretisch erworbenes Wissen kann im Arbeitsalltag angewendet, geübt und vervollkommnet werden. Dabei stehen den Auszubildenden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie geschulte Praxisanleiter/ innen der Praxiseinrichtung  zur Seite. Da die Altenpflege zu den eher praxisbetonten  Ausbildungsberufen zählt, stehen die schulischen Leistungen nicht an erster Stelle. Vielmehr geht es darum, mit Menschen wertschätzend umgehen zu wollen und zu können sowie besonders hochbetagten Menschen mit der oft notwendigen Geduld zu begegnen. Alle theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte lassen sich erlernen. Auch wenn das ein bestimmtes Maß an Fleiß und Ausdauer verlangt.

Der Altenpflegeberuf kann sehr vielseitig und erfüllend sein, allerdings muss man sich auch kleine Erfolge vor Augen führen und nicht nur die belastenden Anteile der Arbeit sehen.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und einer Zeit, in der das erlernte Wissen und Können im Arbeitsalltag angewendet wird, können bei Interesse im Rahmen einer Fort- oder Weiterbildung spezielles Wissen und die dazu nötigen Kompetenzen erworben werden. Infrage kommt z. B. eine Weiterbildung zum Wundexperten, zur Gerontopsychiatrischen Pflegefachkraft, zur Hygienefachkraft, zur Medizinproduktebeauftragten, zur Praxisanleiterin oder zur Pflegedienstleitung.

Wenn der eine oder andere Leser noch unentschlossen ist, welchen Beruf er erlernen möchte: Ein Termin in unserer Einrichtung, um die Altenpflegeausbildung näher kennenzulernen, lohnt sich immer. Natürlich völlig unverbindlich.

Weitere Infos bei mir / Matthias Müller, Einrichtungsleitung, 037 21.27 38 28-10 / oder auf www.wirpflegenazubis.de.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *