Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof

Alle Jahre wieder… zur Osterzeit

Osterbasar

Wie jedes Jahr haben wir unseren Osterbasar in der Passage vom Dresdner Hof aufgebaut.

Das Wetter meinte es gut mit uns. Die letzten beiden Jahre war es so bitterkalt, dass wir schon überlegt hatten Glühwein auszuschenken. Aber am Gründonnerstag strahlte die Sonne mit uns um die Wette. Frühling pur! Sonne satt!

Die soziale Betreuung war wieder fleißig und hat allerlei selbstgebastelte Dinge zum Verkauf angeboten. Zum Beispiel Ostereier jeglicher Art für den Osterstrauß oder Tischdekoration für das Fest, Gehäkeltes, Genähtes und Gestricktes. Ein Osterhase in Lebensgröße fuhr im Mercedes vor (oder war es doch eine unserer Praktikantinnen?) und lockte die Passanten an. Am Glücksrad durfte man gegen eine kleine Spende einmal drehen um eine Kleinigkeit zu gewinnen.

Für die Hungrigen gab es selbstgebackenen Kuchen – Rübli-Kuchen, Eierlikör-Kuchen und Dreh-Dich-um-Kuchen standen zur Auswahl. Für die Durstigen stand Kaffee bereit. Die Bewohner konnten es sich an Bänken und Tischen gemütlich machen. Da es ja angenehm warm war, blieb manch einer etwas länger, um mit uns einen Plausch zu halten.

Alles lief auf Spendenbasis und der Erlös vom Verkauf und Glücksrad geht an eine soziale Einrichtung.

Osterfeiertage

Es gab jede Menge schöner, lustiger und stiller Momente zu Ostern. Gründonnerstag fand ja unser Osterbasar statt. Am Karfreitag ging es, wie üblich an diesem Tag, auch im Dresdner Hof ruhig zu. Es wurde über Ostern, seine Bedeutung und Geschichte gesprochen. Ostersamstag stand dann im Zeichen der Farben. Ostereier wurden angemalt, gefärbt oder anders verziert. Dies wurde auch Zeit, denn am nächsten Tag sollte ja der Osterhase vorbei kommen. Da ging es lustig bei zu. Unsere Bewohner wollten sich gegenseitig einfärben. Da wurde geneckt und gelacht.

Ostersonntag begannen alle mit dem Osterfrühstück. Ein fröhlicher Schokohase saß auf jedem Bewohnerplatz. Auf Wohnbereich 5 zierten Käse- und Salami-Hasen die Teller. Der sozialen Betreuung waren lange Ohren gewachsen. Angebote gab es auch an diesem Tag jede Menge und alle hatten mit Ostern zu tun. Es gab Ostereier-Zielwerfen, man sprach über Osterbräuche weltweit oder konnte Oster-Schlager-Rätsel lösen. Außerdem machten manche Bewohner ein lustiges Foto-Shooting. Alle hatten auf den Bildern rosa Herznasen und lange Ohren. Zum Mittagessen gab es traditionell Lamm. Wer dieses nicht mag, konnte auf Rouladen zurückgreifen.

Bei all diesen Leckereien und Sonnenstunden auf der Terrasse am Nachmittag, war dann am Montag Bewegung angesagt. Zumindest für jene, welche es gern möchten. So schnell vergingen die Tage bei über 20°C und dem schönsten Frühlingswetter.



Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *